CATS 022 März 2018

Thema: Welsangeln in Deutschland und Österreich

9,00 €

  • 0,41 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Heftvorschau

Konstantin Achenbach: "Deutschlands verborgene Schätze"

Dass die großen deutschen Flüsse Wels beherbergen, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch, wie sieht es mit den kleinen Nebenflüssen aus, die oftmals anderen Regularien unterliegen? Konstantin Achenbach hat beim Karpfenangeln einige Erfahrungen an solchen kleineren Flüssen machen können, die er beim Welsangeln erfolgreich verwenden konnte. In seinem Artikel „Deutschlands verborgene Schätze“ beschreibt er seine Erfahrungen an den kleineren Nebenflüssen. Ein Artikel, der zum Verweilen und Nachmachen animiert!

 


Armin Adam: "Nightcrawler" Eine unterschätzte Waffe.

Angler sind bekanntlich einem stetigem Wandel unterlegen. Köder, die gestern noch hervorragend funktionierten, werden heute komplett ignoriert. Einfallsreichtum ist hier gefragt und um diesen auch situationsbezogen umsetzen zu können, bedarf es einer gewissen Kreativität und das dazu passende Tackle. Armin Adam beschreibt in seinem Artikel die Einsatzmöglichkeit von Tauwürmern, die in der Welsszene schon für so manche schwergewichtige Überraschung gesorgt haben.

 


Patrick Göbel: "Der Reiz vor der Tür"

Viele deutsche und österreichische Flüsse beherbergen mittlerweile einen sehr guten Bestand an Welsen, aber uch in Teichen und Seen wurden in der Vergangenheit Besatzmaßnahmen durchgeführt, sodass sich heute in vielen Stillgewässern Welse befinden, deren Größe nur zu erahnen ist. In diesem Bericht möchte Patrick Göbel euch seine ganz persönliche Herangehensweise an den Flüssen und Seen in Deutschland und Österreich näherbringen, indem er die neusten Montagen, die Problematik »toter Köderfisch« und das Ausbringen ohne Boot erläutert, sowie praxisnahe Tipps zur Platz- und Köderwahl gibt.

 

 


Christian Karo: "Zeitdruck"

Wer kennt das nicht: Die Freizeit ist knapp bemessen und parallel steigt die Sehnsucht nach krummen Ruten und nach Wallerschleim stinkenden Klamotten – was tun? Christian Karo beschreibt in seinem Artikel die Möglichkeit, seine spärlich vorhandene Freizeit durch gezielt aktives Fischen so effektiv wie möglich zu gestalten. Christian liebt die aktive Angelei und gibt seine Erfahrungen in einem tollen Artikel wieder.

 

 

 


Sascha Kral: "Dead Float reloaded"

Das Angeln mit dem toten Köderfisch erlebte in den vergangenen Jahren einen wahren Innovationsschub. Viele erfahrene Teamangler haben sich mit Systemen beschäftigt, die dem toten Köderfisch unter Wasser wieder „Leben“ einhauchen sollten, um die Effektivität dieser Art von Köderpräsentation zu steigern. Auch Sascha Krahl und das Black Cat-Team haben sich zur Präsentation von tote Köderfischen intensiv beschäftigt. Das Ergebnis ist ein System, das nicht nur relativ einfach umzusetzen ist, sondern gleichermaßen auch extrem effektiv ist.

 

 

 


Interview mit Lucas van der Geest

Cats-Chefredakteur Simon Stallabrass im Gespräch mit dem MADCAT-Brandmanager. Erfahrt im Rahmen dieses Interviews mehr über das Engagement von Lucas van der Geest beim Traditionsunternehmen DAM, über seine anglerischen Wurzeln und seine ganz persönlichen Erfahrungen im Bereich Welsangeln, die bis weit in die frühen 1990er-Jahre zurückgehen

 

 

 


Daniel Reder: "Waller in der Alpenrepublik"

Kilometerhohe Berge, Verschneite Bergkämme, Lawinen, die sich ins Tal hinunterwälzen und Touristen, die Tag für Tag auf Skiern oder Snowboards die präparierten Pisten unsicher machen – ja, so stellen sich viele die Alpenregion vor. Doch unterhalb dieser Wintersportlandschaft, so weiss unser Autor Daniel Reder, hat die Alpenregion weitaus mehr zu bieten. Das Welsangeln in der Alpenregion wird immer populärer, was Daniel zum Anlass genommen hat, seine Erfahrungen zu Papier zu bringen. Erfahrt mehr über die Gesetzeslage, Kosten für Lizenzen und die Vielfältigkeit der dortigen Gewässer.

 

 

 

 

 


Patrick Schwelger: "Step by Step"

Der heimische Baggersee - oftmals eine Idylle für Angler, Spaziergänger und Badegäste. Gerade die Badegäste wissen oftmals nicht, welche Fischarten unter ihnen nach Fressbarem suchen, was im Falle des Wallers ganz sicher auch besser ist. Unser Autor Patrick Schwelger kennt sich an solchen Gewässertypen bestens aus und beschreibt in seinem Artikel die Stellensuche ebenso akribisch, wie das unterschiedliche taktische Vorgehen an den Baggerseen.

 

 

 

 

 

 

Carsten Zeck: "Zeck-Wiki"

Nachdem wir im letzten Zeck-Wiki einen Überblick über die Techniken, das Gerät und die verschiedenen Köder zum Ansitzangeln gegeben haben, geht es im zweiten Teil um die Gewässerwahl. Das ist sicherlich ein Thema, das Welsanfänger am meisten interessiert und aus dem erfahrenere Angler häufig zugleich das größte Geheimnis machen. Klar, muss man nicht gleich seine hart erarbeiteten GPS-Koordinaten transparent offenlegen, aber gerade unerfahrene Angler haben ein wenig Starthilfe verdient, um die es in diesem Artikel gehen soll.