CHM 112 Januar 2018

5,40 €

  • 0,43 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Heftvorschau

Rafael Bringmann: "Ohne Grenzen"

In uns allen schlummert der Drang nach Freiheit, das ist in unserer Leistungsgesellschaft auch nicht wirklich verwunderlich. Wer wochentags von Termin zu Termin hetzt, Tag für Tag die wirtschaftlichen Interessen des Arbeitgebers knechtend umzusetzen hat und parallel dazu 16 Stunden am Tag online ist, der freut sich am Wochenende ganz gewiss auf eines: Freiheit!

Wohl dem, der sich Woche für Woche ein Stück Freiheit erlauben kann, oder in regelmäßigen Abständen in den Angelurlaub entfliehen kann. Was Freiheit bedeutet, hat Rafael Bringmann in einem tollen Artikel verfasst, der das Entfliehen aus dem Alltag verdeutlicht und den Urinstinkt in uns allen weckt.


Christian Clasen: "Cassien-Urlaub – die Zweite!"

Der Cassien, im Süden Frankreichs, wirkt wie ein Magnet auf die Karpfenangler weltweit. Zurecht, denn dieser magische Ort hat schon vielen Anglern einen traumhaften Urlaub beschert und das lag berechtigterweise nicht ausschliesslich am guten Fischbestand. Es ist die Atmosphäre, die dieser See versprüht, die die Angler in ihren Bann zieht. Christian Claßen und seine Freundin Isa haben diesem See im Sommer 2017 zum zweiten Mal einen Besuch abgestattet und ihre Erlebnisse in einem Artikel verfasst, der vor allem eines vermittelt: Die absolute Begeisterung für einen stark reglementierten, aber wahrhaftig einzigartigen See.


Benjamin Kessenich : "Boilieteig kann Macht bedeuten!"

Es gibt viele Strategien, um auch im Winter regelmäßig und effektiv auf Karpfen zu angeln. Jedoch sind nicht alle Strategien eins zu eins auf das eigene Gewässer übertragbar. Das hat kann verschiedene Ursachen haben, die sich zum einen an der Gewässerstruktur orientieren, aber auch am Fischbestand. Benjamin Kessenich beschreibt in seinem Winter-Artikel eine Strategie, die sich ganz gewiss sehr leicht übertragen lässt und zudem auch noch sehr effektiv ist: Das Angeln mit einer Paste aus Boilieteig. Benjamin hat mit dem winterlichen Einsatz von Paste seinen Fangerfolg im Winter deutlich erhöhen können und seine Erfahrungen in einem tollen Artikel verewigt.


Stefan Kischel: "Krautkarpfen…"

Tarnung spielt bei der Endgame-Präsentation eine entscheidende Rolle. Das ist vor allem dann der Fall, wenn man an hochfrequentierten Baggerseen angeln möchte, in denen die Fische durch häufigen Hakenkontakte extrem scheu geworden sind. Stefan Kischel hat ein ganzes Jahr lang an einem solchen See geangelt und berichtet in seinem Artikel über seine neue Taktik der Köder,- und Endgame-Präsentation und über die verschiedenen Jahreszeiten, in denen er insbesondere mit einem hohen Krautaufkommen konfrontiert wurde.


Thomas Klier: "Am Rande der Verzweiflung!"

Die Angelmagazine, und insbesondere die Sozialen Netzwerke, sind übersät mit Bildern, in denen ein glücklicher Fänger einen Fisch in die Kamera hält. Gerade die großen Fische sorgen bei einer Bildveröffentlichung immer für Aufsehen. Doch, das, was sich im Bild widerspiegelt, ist bekanntermaßen nur ein Bruchteil dessen, was sich tatsächlich hinter dem Fang des Fisches verbirgt. Erfolg muss man sich erarbeiten und das ist insbesondere dann der Fall, wenn man eine schier endlos erscheinende Phase des Misserfolges zu überstehen hat. Thomas Klier berichtet über genau so eine Phase und, wie er sich fühlte, als er sprichwörtlich am Rande der Verzweiflung stand.


Daniel Leney: "Haste Paste?!"

Auch auf der Insel, dem Urgebiet des Karpfenangelns, wird die Rohfassung des Boilies, also der reine Boilieteig, gerne als Paste verwendet. Die Effektivität ist unumstritten, jedoch findet Dan, dass die Paste absolut stiefmütterlich behandelt wird. Dan beschreibt in seinem Artikel die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten von Paste und, wie sie den Fangerfolg maximieren kann.


Karsten Neumann: "Ausrüstungstipps für das Angeln vom Boot"

Das Angeln vom Boot aus ist mitunter ein waghalsiges Unterfangen. Keine Frage, wer vom Boot aus angelt, erreicht mitunter Angelgebiete, die vom Ufer aus nicht erreichbar sind und in denen die Fische deutlich weniger Scheu an den Tag legen. Doch, während die Effektivität steigt, steigt parallel auch der Anspruch an die dafür benötigte Ausrüstung. Gerade Angler, die sich zum ersten Mal mit dem Boot in abgelegene Regionen bewegen wollen, um vom Boot aus auf Karpfen zu angeln, werden schnell merken, dass ohne die richtige Vorbereitung so einiges schiefgehen kann. Karsten Neumanns Artikel ist daher ein Muss für jeden Neuling, aber auch lesenswert für den erfahrenen Bootsangler.